MENU
deutsch english

Neue Technologie der Wasserstoffmobilität beim Tag der offenen Tür am Tiroler Landhausplatz

Wer Informationen über die weltweit ersten Tiroler Wasserstoff-Elektroautos aus der weltweit ersten Serie der Firma Hyundai und über die erste Tiroler Wasserstofftankstelle der OMV  - aus der ebenfalls weltweit ersten Serie der Firma Linde -  haben wollte, kam am 26. Oktober zum Tag der offenen Tür auf den Tiroler Landhausplatz.
In der Wilhelm-Greil-Straße waren die Wasserstoffautos des Landes Tirol, der Firma MPREIS und der Firma SWARCO in Wattens zu besichtigen. Die Probefahrten mit dem ersten Wasserstoffauto des Landes Tirol wurden auf Wunsch von besonders Interessierten bis zur OMV Tankstelle in der Andechsstraße ausgedehnt.
Den Besuchern wurde vermittelt, dass Tirol bis zum Jahr 2050 energieautonom und auch im Straßenverkehr CO2-frei unterwegs sein will. Mit seiner Wasserstoffstrategie nimmt Tirol dabei ein Pole-Position bei dieser Zukunftsstrategie ein. Der Ausdruck dessen ist die zusammen mit dem Südtiroler Institut für Innovative Technologien ins Leben gerufene Wasserstoffautobahn im Grünen Korridor der EU. Diese war in Form eines  großen Banners ebenso zu sehen, wie Informations-Roll-Ups von  Hyundai, OMV und  fen-systems zum Thema Wasserstoff und Nachhaltigkeit. Für die Besucher waren Informationsfolder über das Hyundai Wasserstoffauto, und über die OMV Wasserstofftankstelle aufgelegt.
Besonders Interessierte wurden eingeladen, die Zukunft der Mobilität gleich an Ort und Stelle auszuprobieren. Das dafür vorgesehene erste Wasserstoffauto des Landes Tirol war den ganzen Tag über ständig unterwegs und das Betreuerteam hatte am Stand alle Hände voll zu tun, um die Fragen der interessierten TirolerInnen am Auto selbst bzw. anhand der Ausstellungsbehelfe zu beantworten. Ebenso wurden die Daten von einigen besonders interessierten Personen zur weiteren Kontaktpflege aufgenommen.
Der gelungene Ablauf ermutigte den Organisatoren vorzuschlagen, die Wasserstoffautos gleich für das nächste Jahr wieder an derselben Stelle einzuplanen. Es waren etliche Personen am Stand, die extra wegen der H2-Probefahrt zum Tag der offenen Tür gekommen sind. Zufrieden bis glücklich waren durchwegs alle, die nach einer "Tankstellen-Fahrt" den H2-Auto-Standplatz verlassen haben. Das war für das gesamte Betreuerteam ein sehr wohltuender Lohn für den geleisteten Aufwand.

Weitere Interessentenbetreuung
Das Wasserstoffauto des Landes kann um 40 Euro pro Tag gemietet werden. Kontakt: Hr. Heel, Autohaus Denzel Unterberger in der Innsbrucker Rossau, Tel. 0512 3323 756.
Interessenten, die an an der Weiterentwicklung an der Wasserstofftechnologie in Tirol aktiv mitarbeiten wollen oder am Erwerb eines Wasserstoffautos interessiert sind, können sich bis Ende Jänner 2016 zu einer vom Land Tirol finanzierten Interessentenfahrt mit Dr. Ernst Fleischhacker in das Wasserstoffzentrum nach Bozen anmelden. E-Mail an info@fen-systems.com.

Projektpartner
Land Tirol, HYUNDAI, OMV,  MPREIS, SWARCO, fen-systems

Zurück