MENU
deutsch english

Wasserstoffautos erreichen nun Graz, vierte H2-Tankstelle in Österreich eröffnet

"Mit der Eröffnung der H2-Tankstelle in Graz ist auch erstmals das Durchqueren Österreichs mit unseren Fuel Cell Electric Vehicles von Westen nach Osten und vom Süden nach Norden und umgekehrt möglich. Über die H2-Tankstellen-Drehscheibe in Innsbruck können wir mit unseren FCEVs zudem bereits quer durch Europa von Italien (Bozen) bis Norwegen (Bergen) fahren", sagt der Tiroler H2-Stratege und Initiator der ersten österreichischen FCEV-Flotte Dr. Ernst Fleischhacker anlässlich der Eröffnung der H2-Tankstelle in Graz Liebenau. In Bozen sind seit 2014 eine Wasserstofftankstelle mit 10 Hyundai ix 35 FCEV und 5 Mercedes H2-Busse in Betrieb. Die hohe Verfügbarkeit und Verlässlichkeit der H2 Busse führte dazu, dass derzeit 12 weitere H2 Busse angeschafft werden. Ab 2017 werden in Bozen somit bereits 17 H2-Busse in Einsatz sein. Auch in Deutschland wird der Ausbau der H2-Tankstellen und der H2 Auto- und Busflotten sehr zügig vorangetrieben. In München betreibt die Firma Linde mit den Hyundai ix 35 FCEVs  eine Car Sharing Flotte und in mehreren deutschen Städten sind H2-Busflotten, die im 2017 bis 2019 weiter ausgebaut werden, im Einsatz. Alleine die OMV betreibt in Deutschland bereits fünf Wasserstoff-Tankstellen. Zwei davon in Baden-Württemberg und  drei weitere in Bayern. In den kommenden Jahren ist der Aufbau weiterer Stationen geplant. So ist die OMV Gesellschafter der H2 MOBILITY, deren Ziel es ist, bis Ende 2023 ca. 400 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland zu errichten. (Quellen: OMV, Foto Hartner).

Zurück