Online-Kick-Off für das Forschungsprojekt “Urban Charge & Park”

Der barrierefreie Zugang zur E-Mobilität erfordert besonders auch in dicht besiedelten urbanen Räumen einen bedarfsgerechten Zugang zu Park- und Lademöglichkeiten. Diese Aufgabenstellung ist bislang nicht bzw. nur unzureichend gelöst.
Die steigende Zahl von E-Fahrzeugen ergibt sich zwangsläufig aus den immer dringlicher werdenden Umbau der urbanen Energiesysteme auf klimafreundliche Technologien. Die Errichtung und der Betrieb von hierfür notwendigen bedarfsgerechten „Lade-Parkplätzen“ für E-Fahrzeuge soll in Hinkunft durch eine optimierte Nutzung von öffentlichen und privaten Parkflächen unter Ausschöpfung der regionalen/lokalen Stromversorgungsmöglichkeiten unterstützt werden.
Das interdisziplinäre Projekt “Urban Charge & Park” erforscht die System- und Prozesszusammenhänge für den bedarfsgerechten Zugang zu entsprechenden Park- und Lademöglichkeiten und nutzt dafür die infrastrukturellen Möglichkeiten im Green Energy Center Europe in der Technikerstraße 1-3 in Innsbruck, in dem dafür ein eigenes Forschungs- Ecosystem errichtet wird. Innerhalb dieses Ecosystems werden von der “Urban Charge & Park Forschungskooperation” die notwendigen System-, Prozess- und Produktinnovationen unter besonderer Nutzung der Ressource „Zeit” als wissenschaftliche und anwendungspraxisbezogene Querschnittsmaterie bearbeitet. Die aus dem Projekt resultierenden Erkenntnisse werden über einen definierten Verbreitungsprozess (Disseminationsprozess) direkt an die Interessenten weiter gegeben und auch für die entsprechenden Gesetzgebungs-, Energie- Ressourcen-, Klimaschutz- und Nachhaltigkeits- Programme über Publikationen öffentlich zur Verfügung gestellt.  Die Produktinnovationen, welche das bedarfsgerechte Landen- und Parken in den urbanen Siedlungsräumen künftig unterstützen sollen, werden von den Konsortialpartnern für den direkten Vertrieb im öffentlichen und privaten Käufermarkt vorbereitet.

Förderungsvertrag:
K-Regio 2014 – 2021 mit EFRE-Kofinanzierung
EFRE K-Regio 2018-6 Urban Charge & Park

Vertragspartner :
Standortagentur Tirol GmbH (Standortagentur Tirol), FN 507299 d, Ing.-Etzel-Straße 17, 6020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Marcus Hofer,
FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems), FN 417898 g, Technikerstraße 1-3, 6020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Ernst Fleischhacker

Konsortialpartner:
FEN Sustain Systems GmbH, Technikerstraße 1-3, 62020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Ernst Fleischhacker, als Leadpartner,
Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck, vertreten durch Univ.-Prof. Mag. Dr. Arno Kahl als Leiter der Organisationseinheit Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre,
Energie Ingenieure Consulting GmbH, Kärntner Straße 30, 6020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Dipl.-Ing. Lorenz Köll,
Technic Gerätebau GmbH, Anton-Rauch-Straße 8c, 6020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Ing. Gerold Daxböck,

Programm- und Projektleitung:
Dipl.-Ing. Rudolf Stoffner (Standortagentur Tirol)
Dipl.-Ing. Dr.techn. Nikolaus Fleischhacker, MSC (FEN Systems/FEN Research)