Pistenbully 100E als HySnowGroomer Grundkonzept und Brückenbaustein in die grüne Winter-Tourismuszukunft präsentiert

Der PistenBully 100E die erste elektrisch angetriebene Pistenraupe, welche derzeit Serienprodukt entwickelt wird und gleichzeitig die Grundlage für die Entwicklung der Wasserstoff-elektrischen Pistenraupe im HySnowGroomer Forschungsprojekt ist.

Der Pistenbully 100E stand letzte Woche am Green Energy Center Europe in der Technikerstraße 1-3 un Innsbruck und wurde im Rahmen des HySnowGroomer Projektes der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.
Der Pistenbully 100E wurde erstmals auf der Interalpin 2019 als Weltneuheit vorgestellt, war im Winter 2020/2021 im intensiven Testeinsatz und wird jetzt zur Serienreife weiterentwickelt. “Diese und die darauf aufbauende Wasserstoff-elektrische Pistenraupe sind wichtige Bausteine für die Brücke in die grüne Zukunft” sagt Ernst Fleischhacker, Gründer des Green Energy Centers Europe. “Wir können dabei auf jahrelange Erfahrungen bei der Markteinführung der ersten Elektro- und  Wasserstoffautos in Zentraleuropa aufbauen. Die diesbezüglichen Forschungsaktivitäten haben wir in den Forschungszentrum E-West  und HyWest des Green Energy Centers Europe gebündelt”, sagt Fleischhacker.
Ziel bei allen Konzepten, die dem Brückenbau in die grüne Zukunft dienen,  ist es, dass die jeweilige “Technologie nicht nur serienreif, sondern auch bezahlbar sein muss,“ erklären Fleischhacker und Michael Kuhn, Leiter Entwicklung bei Kässbohrer in Laupheim. “Erst wenn diese Brückentechnologien technisch funktionieren und bezahlbar sind können Sie in in der Breite zur Schonung der Umwelt eingesetzt werden” sind sich die beiden Akteure einig.
Die Forschungsergebnisse im HySnowGroomer Projekt haben gezeigt, dass das Wasserstoff-elektrische Pistenfahrzeug sowohl technisch als auch wirtschaftlich noch sehr weit von diesem Umsetzungsziel entfernt ist. Deshalb ist die Konzentration  zunächst auf die Weiterentwicklung der beiden nächsten Brückenbausteine E-Fuels und Wasserstoff-Hubkolbenmotor zu legen. Das im Rahmen des HySnowGroomer Projektes vom KLIEN/FFG geförderte Wasserstoff-elektrische Pistenfahrzeugkonzept mit Brennstoffzelle musste vorerst gestoppt werden und kann erst zu einem Zeitpunkt wieder aufgegriffen werden, “wenn die technisch wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eine entsprechende Erfolgsaussicht in der angewandten Forschung zu lassen”, sagen  Fleischhacker und Kuhn.                Die mit dien eFuels in den Zusammenhang stehende Euphorie bremst Nikolaus Fleischhacker im Ramen des seiner Präsentation der Forschungszusammenhänge des HySnowGroomer Projektes.

Fotos: FEN Systems